Ulrike Beimpold

Kabarettistin & Schauspielerin

Freund/innen dieses Blogs

aylin, , , geane, Gingers Blog, kassandra, leonardadavinci, DieLustDasLebenZuLieben, marimike, nofretete, nureinwort, prestige, activia: rinschi, , sandra38, serendipity, Sigrid Hauser, ,
(Diese User/innen haben diesen Blog in die Liste ihrer Freund/innen aufgenommen.)

Statistik

  • 3250 Tage online
  • 31733 Hits
  • 13 Stories
  • 120 Kommentare

Letzte stories

hallo ulrike. ich verfolg...

hallo ulrike. ich verfolge schon seit vi... nofretete,2010.01.31, 13:51

liebe Ulrike

innerhalb eines Monats haben wir es gesc... rosalie68,2009.12.11, 19:26

Liebe Ulrike,

ich bin nicht oft hier im blog, da ich z... soullady,2009.12.07, 10:38

@liebe ulrike

danke nochmals für den wundersch&ou... sandra38,2009.11.25, 23:32

Liebe Ulrike

Ganz oft klicke ich hier an, gespannt au... ,2009.11.03, 20:29

@ulrike

wow, ulrike, bei dir tut sich ja was, ei... marieblue,2009.10.15, 13:10

Das gibt es Neues

Liebe Ulrike, danke für die sch&oum... virginia49,2009.10.13, 13:51

Tanzen

Liebe Ulrike, das kann ich gut verstehen... kali,2009.10.13, 12:29

Kalender

Juli 2009
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 1 
 2 
 4 
 8 
 9 
10
11
13
14
16
18
20
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 

Suche

 

Aktuelle Blogs


    indian (Aktualisiert: 25.5., 21:28 Uhr)
    cora...der... (Aktualisiert: 24.5., 23:06 Uhr)
    sandra38 (Aktualisiert: 24.5., 19:19 Uhr)
    minze (Aktualisiert: 24.5., 17:52 Uhr)
    Hallo! (Aktualisiert: 24.5., 17:45 Uhr)
    fulmi (Aktualisiert: 24.5., 17:21 Uhr)
    GeDankeNlo... (Aktualisiert: 24.5., 14:18 Uhr)
    Freigeist... (Aktualisiert: 24.5., 12:35 Uhr)
    LILI (Aktualisiert: 24.5., 08:25 Uhr)
    Black Blog (Aktualisiert: 24.5., 01:41 Uhr)
    Millicent (Aktualisiert: 16.5., 21:19 Uhr)
    Kurzgeschi... (Aktualisiert: 11.5., 05:35 Uhr)
    kampfdembu... (Aktualisiert: 7.5., 23:06 Uhr)
    [untitled] (Aktualisiert: 6.5., 20:40 Uhr)
     (Aktualisiert: 22.4., 20:15 Uhr)
    Kurzgeschi... (Aktualisiert: 13.4., 21:25 Uhr)
    Tesas Blog (Aktualisiert: 13.4., 10:36 Uhr)
    marieblue (Aktualisiert: 10.4., 14:39 Uhr)
    thana (Aktualisiert: 17.3., 04:54 Uhr)
    ercabi (Aktualisiert: 1.3., 22:15 Uhr)
    passionflo... (Aktualisiert: 15.2., 19:46 Uhr)
    pfote76 (Aktualisiert: 10.2., 16:12 Uhr)
    Lieblingsm... (Aktualisiert: 6.2., 01:25 Uhr)
    Prosecco (Aktualisiert: 3.2., 05:02 Uhr)
    ursi39 (Aktualisiert: 13.1., 00:10 Uhr)
    lisselka (Aktualisiert: 12.1., 23:49 Uhr)
    angi (Aktualisiert: 7.1., 14:25 Uhr)
    Little mer... (Aktualisiert: 31.12., 17:50 Uhr)
    Adventkale... (Aktualisiert: 30.12., 18:18 Uhr)
    diara (Aktualisiert: 27.12., 19:07 Uhr)
    espresso14... (Aktualisiert: 17.12., 19:08 Uhr)
    ~Little_De... (Aktualisiert: 9.12., 21:44 Uhr)
    sonnenblum... (Aktualisiert: 6.12., 08:33 Uhr)
    dino (Aktualisiert: 29.11., 20:07 Uhr)
    soul (Aktualisiert: 29.11., 20:05 Uhr)
    Adventskal... (Aktualisiert: 29.11., 20:01 Uhr)
    irgendwiei... (Aktualisiert: 12.11., 13:01 Uhr)
    Geschichte... (Aktualisiert: 3.10., 11:39 Uhr)
    keinmausal (Aktualisiert: 1.10., 22:57 Uhr)
    Grauzone (Aktualisiert: 13.9., 07:22 Uhr)
    wasserfee (Aktualisiert: 13.9., 07:08 Uhr)
    MartinasFo... (Aktualisiert: 12.9., 11:55 Uhr)
    hannah17 (Aktualisiert: 11.9., 11:38 Uhr)
    CoraLino u... (Aktualisiert: 10.9., 11:36 Uhr)
    guinea_pig... (Aktualisiert: 29.8., 19:57 Uhr)
    Melissa 13 (Aktualisiert: 17.8., 22:50 Uhr)
    Prinzessin (Aktualisiert: 8.8., 15:05 Uhr)
    Lies und (... (Aktualisiert: 31.7., 16:09 Uhr)
    fallowtheh... (Aktualisiert: 5.7., 09:23 Uhr)
    eliza (Aktualisiert: 1.7., 06:43 Uhr)
Sonntag, 19.07.2009, 08:07
beimpolds woman blogg
bwb

DAS GIBT ES NEUES!

sonntagmorgen

gardasee, toronto in welche himmelsrichtungen seid ihr denn alle hin verstreut?!

eine sehr nahe freundin von mir sitzt in wien, mit kurzen ausflügen nach niederösterreich, so schaut es mal bis mitte august aus - aber dann?

geständniss: ist es überhaupt eines. geniert sie sich dafür? akzeptiert sie sich als die die sie ist - eine verwurzelte. eine
die so gerne mal weg wär und sich so schwer vom heimatlichen boden trennt. ich weiß das klingt pathetisch, aber sie ist wie eine pflanze die sich am wohlsten in ihrem klima fühlt, die ihren blütenkopf aber immer aufrecht in den wind hält und sehnsüchtig in die ferne blickt.

bereits auf der südosttangente heimweh nach dem inneren bezirk.

sie, diese freundin die ich von geburt an kenne, weilt gerne in anderen gefilden. aber dorthin reisen?! vielleicht stimmt das so auch nicht. sie scheitert bereits an der vielfältigkeit der möglichkeiten. europa amerika asien? ach was, an welchen see in österreich könnte es einem ziehn und glücklich halten? dann die vorbereitungen. wann? wenn ja, mit welchen transportmittel. das auto da hat man alles unter kontrolle. kann einpacken was man will. auf der anderen seite will sie in die wärme, da muß dann doch der flieger her. aber was wenn einem der ort nicht gefällt. das hotel einem nicht entspricht, man das wetter und das essen nicht verträgt. wie kommt man dann wieder von dort weg nach hier?! wenn sie sich endlich zu einem ziel überredet hat, wird gepackt, 3 tage vorher immer ein stück. eine nacht davor 3000 von denn 2999 10 minuten vor abflug wieder umgetauscht werden. schweißgebadet, erschöpft von den vorbereitungen braucht sie dann wirklich dringend erholung. sie verläßt ihren standort und verläßt dabei sich. sie ist wie die indianer die das erste mal in ein flugzeug gestiegen sind. angekommen über dem großen teich mußten sie sich zuerst einmal auf die rollbahn setzten und warten. auf die frage warum sie das denn täten, gaben sie die weise antwort:
„ihre körper seine schon da aber ihre seelen bräuchten zur überwindung dieser langen strecke länger!“

immer wenn diese sehr enge freundin sich hinaus über ihre gerenzen wagt, kommt sie mit einem reichen erfahrungsschatz zurück, aber auch immer kostet sie das entwurzeln kraft. das umstellen der körpertemparatur, der geschmacksknospen, der augen auf die lichtverhältnisse, die einschwingung und abschwingung auf andere energien.

das einhören auf anderer leute laute macht spaß.

sie hat noch immer den duft norditaliens in der nase, zitronenhaine. sieht das orangeocker oktoberlicht der toscana genau vor sich. schmeckt die süßen capresetomaten auf der zunge, und natürlich die fruchtigbunten gelatisorten, und es brizzelt das salz der kindermeerstrände noch immer auf ihrer haut! das ist schön!

aber auch den sonnenbrand aus dem ersten karibikurlaub kann sie in gedanken abrufen. den virus im inneren aus dem zweiten, der sie von 14 tagen 1o tage im verdunkelten zimmer verbringen hat lassen während draussen eine hurricanwarnung tobte will sie verdrängen.
auch die vielen hotelbetten die einem beruflich in die fremden federn zwangen.

warum kann man nicht einfach wo sein, es erfühlen ob man sich dort wohlfühlt, um dann mit einem fingerschnippen wieder an dem ort zu sein der für einen stimmig ist?

sie , diese freundin, fühlt, sie versäumt viel. hat sich schon oft aufgerafft, und ist schon oft zuhause picken geblieben.

ich werde ihr die biene von peer schicken. sie kann sich dann auf ihren rücken setzten und sich fliegen lassen durch aller herren und frauenländern , denn im gedankenreisen ist sie kaiserin.

nein, diesen sommer wird sie es schaffen!!!!
ich muß mal ein ernstes wort mit ihr reden.


und wenn nicht....


vielleicht klappt es ja im winter.....

gutes reisen an alle, und gutes sein an allen plätzen an denen ihr seid!!!

das berührt betrifft bewegt mich.
das gibt es bei mir neues!
und bei EUCH?

das läßt EUCH herzlichst fragen, eure ulrike*


 
liebe ulrike,
in fremden betten schlafen, war früher mein hauptberuf!
nein - nicht was sie womöglich meinen - nein. ich war nur eine kleine reiseleiterin oder wurde von der familie jeden sommer 3 wochen auf reisen geschickt - mit oder ohne familie. immer in den süden, immer wo anders hin.
selten an den gleichen ort zurück und wenn, nie im gleichen hotel.

reisen war für mich auch noch thema, als meine kleines wuzerl ständig an husten litt. hinaus aus dem inneren der stadt, ab aufs land, ans meer oder in die berge.
hat sich bewährt - nach 2 jahren wars vorbei mit dem husten und die lunge geheilt.

dann, irgendwann kam flugangst dazu. mit der medikation meines arzt des vertrauens in den flieger steigen - nein danke.
dann lieber mit dem auto
(in diesem jahr 1134 km quer durch italien - mit dem ziel neapel - alleine. mann und 2 kinder sind mit dem flieger nach gemütlichen 2 stunden gelandet!)

mit dem 2. kind wurde das reisen sowieso irgendwie anstrengend. sooo viel mit nehmen, sooo viel tragen, an sooo viel denken.
am strand - 2 kindern hinterher laufen. das kostet kraft - schadet mir nicht, mag aber entspannen.

also ab aufs land - für immer - nicht nur fürs wochenende.
auf der tangente gen süden, immer ein ziel vor augen habend.
das derzeitige - die hasen eingewöhnen, die flugenten holen fahren, die ziegenkinder beim bauern vorbestellen..

wien ist für uns urlaub, land ist leben.
als ich freitags von einer "urlaubswoche" aus dem inneren der stadt aufs land fuhr, ich bei gloggnitz abfuhr - nicht richtung rax, dafür richtung feistritzsattel, waren meine gedanken kurz bei ihnen und dem wunsch, sie mal auf der bühne zu sehen.
wird sich diesen sommer nicht ausgehen, zu viel ist zu tun, aber der nächste sommer kommt bestimmt.

grüße,

immagini
 
Liebe Ulrike
Ist diese Freundin vielleicht Dein "alter Ego"?
Ich selbst bin gerne unterwegs und in diesem Jahr besonders oft - einige Kurzreisen - die einfach sein müssen. Familientreffen, Matura- und Freundestreffen und einen Sohn am Pazifik besuchen.nIch hab das schon früher gemacht und mich immer auf´s Neue gefreut. Alle Eindrücke aufgesogen. Selbst wenn ich nicht die Landessprache beherrschte, sind die Leute auf mich zugekommen, weil sie merkten, dass ich mit einer gewissen kindlichen Unbekümmertheit das alles aufnahm.
Richtigen Urlaub - so einfach relaxen oder wellnessen - das tu ich am liebsten hier in Österreich. Es gibt so viele schöne Gegenden hier.
Liebe Grüße und auch einen schönen Urlaub nach den Auftritten
von Haasi
 
Liebe Ulrike!
So stark verwurzelt zu sein muss sehr beglückend sein, zumindest stelle es mir so vor und fast beneide ich deine Freundin darum.

Bei mir ist und war immer das Gegenteil der Fall.

Sehr früh kam die erste Entwurzelung, dann eine zweite und dann eine dritte. Jetzt bin ich schon seit einigen Jahren in Wien und diese Stadt ist mir lieb geworden, auch ich fühle mich hier sehr wohl.

Aber ich reise leidenschaftlich, immer wenn eine Gelegenheit sich bietet.
Auf der eine Seite, so viele Menschen die für mich ein Stück Heimat bedeuten, leben weit weg von hier; sie sind mir unentbehrlich ,muss sie sehen.Dann muss ich reisen.
Auf der anderen Seite, die Abenteuerlust und den Drang die Welt zu betrachten und zu erleben, ist mir auch unentbehrlich. Dann muss ich auch reisen…

Ein Hotelzimmer ist nach wenigen Stunden mein zu Hause, es genügen ein paar Bücher und meine Sachen, die immer sofort ausgepackt werden.

Wenn ich nach Wien zurückkomme freue ich mich immer ...

Sage deiner Freundin, sie soll sich nicht schämen über ihre Verwurzelung, ich finde es sehr schön

Und lass sie von mir grüßen.
LG an Dich